Willkommen bei der BePS und BRIDGE-S


Wir freuen uns, dass Sie auf unsere Studien zu den genetischen Grundlagen von Schizophrenie aufmerksam geworden sind. Diese Homepage bietet Ihnen einen Überblick über die Inhalte und Ziele unserer Studien BePS (Berlin Psychosis Study) und BRIDGE-S (Berlin Research Initiative for Diagnostics, Genetics and Environmental risk factors in Schizophrenia). Darüber hinaus finden Sie hier alle wichtigen Informationen zur Teilnahme sowie zu den Kooperationsmöglichkeiten. 

Aktuelles: News & Events


Unsere Studie im TV (Beitrag vom 21.10.2019)

Das Team der Redaktion 3sat/nano hat uns am 27.09.2019 in Berlin besucht. Im 6-minütigen Beitrag "Erbgut als Orakel" wird genauer erklärt, woran wir forschen. Der Beitrag wurde am 21.10.2019 in der Sendung nano (3sat) gezeigt.

StudienteilnehmerInnen gesucht (Stand: 04.10.2019)

Für unsere Studien sind wir fortlaufend auf der Suche nach TeilnehmerInnen. Eine Teilnahme ist für Sie bequem von zuhause möglich und Sie erhalten von uns eine Aufwandsentschädigung. Haben Sie Interesse an einer Teilnahme oder benötigen mehr Informationen? Dann freuen uns über Ihre Nachricht über unser Kontaktformular!

NEU: Online-Teilnahme für die BRIDGE-S (Stand: 15.04.2019)

Um die Teilnahme an unserer BRIDGE-S noch einfacher zu gestalten, können wir Ihnen statt der postalischen nun auch eine Online-Teilnahme anbieten. Sollten Sie online teilnehmen wollen, geben Sie dies bitte bei der Anmeldung zur Studienteilnahme an!

ProbandInnenzahlen für die BePS/BRIDGE-S (Stand: 24.10.2019):

Vielen Dank an alle bisherigen UnterstützerInnen unseres Forschungsprojektes und natürlich besonders an alle TeilnehmerInnen! Mit Ihrer Hilfe haben wir aktuell insgesamt rund 1800 ProbandInnen einschließen können! Wir freuen uns über die nächsten 1800 TeilnehmerInnen!


Zusammenarbeit


Das Berlin Psychosis Sample (BePS) wird in Zusammenarbeit mit der Charité Berlin organisiert und durchgeführt. Unterstützt wird das Projekt von der Brain & Behavior Research Foundation und dem Broad Institute of MIT and Harvard.